Du willst deinen Gaumen mit leckerem Speis und Trank verwöhnen? Im La Norma erlebst du eine kulinarische Reise quer durch Sizilien. Der Restaurantbesitzer Fabio betreibt mit Herzblut dieses kleine aber feine Restaurant in Urfahr und gibt stets sein Bestes, um seinen Gästen ein unbeschreibliches Erlebnis der Geschmacksknospen zu bereiten.

Gemeinsam mit meiner Schwester war ich vor kurzem wieder zu Gast im sizilianischen Restaurant La Norma. Ganz unscheinbar sieht es von außen aus. Doch sobald man in diese Räumlichkeiten eintritt, bekommt man inständig das sizilianische Flair zu spüren. Empfangen wird man mit einem herzlichen „Buongiorno“, gefolgt von einer persönlichen Begrüßung des Restaurantbesitzers Fabio, der vor Leidenschaft sprüht. Seit 11 Jahren ist Fabio nun in Österreich zuhause. Und das quasi „zufällig“, weil er damals seine Frau beim Studieren kennenlernte – nicht in Österreich, wie man vermuten würde, sondern in Spanien. Seit ein paar Jahren lebt er nun voller Stolz seinen Traum des eigenen Restaurants in der Knabenseminarstraße, in Urfahr. Sein Restaurant ist klein, aber oho und unbedingt einen Besuch wert.

Was meine Schwester und ich besonders an diesem Restaurant schätzen ist, dass man als Gast wirklich gesehen wird. Man nimmt sich einfach Zeit zum Reden. Und das imponiert uns sehr, weil es das heutzutage nur mehr selten gibt. Im La Norma wird man dazu angehalten einen Gang runter zu schalten und anzukommen. Als quasi Ein-Mann-Betrieb geht eben nicht alles auf einmal. Denn Fabio ist nicht nur Restaurantbesitzer, sondern Koch und Servicekraft zugleich (bei kompletter Auslastung erhält er tatkräftige Unterstützung von seiner lieben Gattin). Ansonsten kann er als One-Man-Show nicht überall gleichzeitig sein. Und genau dieser Umstand ist den Gästen bewusst, daher warten sie geduldig bis sie an die Reihe kommen. Wenn du dem La Norma einmal einen Besuch abstatten möchtest, solltest du vor allem eines haben: Zeit. Das Warten, wobei es ja kein Warten ist, wenn man sich in netter Gesellschaft befindet, ist es allemal wert.

Denn sobald du den ersten Leckerbissen zu dir genommen hast, wirst du augenblicklich ein kulinarisches Erlebnis der Extraklasse erleben. Man schmeckt einfach die Hingabe – die Liebe zu den Lebensmitteln aus der Heimat – die pure Leidenschaft, die Fabio beim Kochen einbringt. Es ist seine Art des Selbstausdruckes, die er durch die Verarbeitung und Zubereitung dieser Speisen verkörpert. Mithilfe seiner Speisen holt er Sizilien nach Österreich. Man bekommt einen Vorgeschmack von der Kultur Siziliens, auf die Fabio sichtlich stolz ist. Besonders lecker ist seine hausgemachte Pasta. Das sind Nudeln mit Biss, die wirklich schmecken und satt machen. Und daraus kredenzt Fabio oft ganz individuelle Speisen, abseits der Speiskarte. Durch diese Art der Spontanität und Kreativität erhalten die Speisen in meinen Augen diese lebendige Würze und Frische. Was jetzt besonders für die Authentizität dieses Restaurants spricht ist, dass Fabio vor kurzem alle Pizzen auf der Speisekarte gestrichen hat. Er möchte wirklich nur mehr rein sizilianisch kochen, weil es das ist, was ihn begeistert. Und das imponiert mir sehr, weil ich absolut davon überzeugt bin, dass man ausschließlich das anbieten sollte, was man von Herzen gerne macht und nicht weil es die Masse will.

Erwähnenswert ist außerdem, dass das Restaurant einmal pro Woche für eine gewisse Zeit zu einer Art Sprachcafé umfunktioniert wird. All jene Menschen, die gerne ihr italienisch aufbessern wollen, können sich an diesem Ort zusammenfinden und sich herzhaft austauschen. Fabio hielt außerdem vor einiger Zeit schon einmal einen Kochkurs zur sizilianischen Küche ab. Laut meinem Wissensstand soll das in naher Zukunft wiederholt werden.

Für mich und meine Schwester ist das La Norma ein warmherziger, familiärer Ort zum Wohlfühlen und Genießen. Nicht nur die liebevoll-zubereiteten Speisen bringen die Kultur Siziliens näher, sondern auch das sizilianische Ambiente, gepaart mit italienischer Musik und vor allem einem Restaurantbesitzer, der von Herzen liebt, was er tut.

Deine Bianca – passionierte Dichterin, Schriftstellerin und Andersdenkerin

ps.: Das La Norma findest du unter www.osteria-lanorma.com und www.facebook.com/osteria.lanorma. Da die Website nicht ganz up-to-date ist, rufst du am besten direkt im Restaurant an, oder schaust einfach persönlich vorbei und überzeugst dich selbst von den kulinarischen Köstlichkeiten. 🙂

 

ps.: Hier kannst du dir den Blogbeitrag auch anhören 🙂